Sie befinden sich hier: » Home » Viehexport

Zuchtrind-Genetik aus dem Herzen der Alpen

Wirtschaftlichkeit von Alpengenetik

 

Zuchtrinder in den Schweizer AlpenDie Voraussetzungen für ein langes Leben der Rinder sind Widerstandsfähigkeit, gute Exterieurmerkmale und die entsprechenden genetischen Voraussetzungen. Schweizer Zuchtrinder vereinen all dies in sich:

Da der grösste Teil der Zuchtrinder den Sommer in den Alpen verbringt, sind sie zäh, anpassungsfähig an raue Bedingungen, erprobt auf ihr Fundament und haben eine optimale Raufutterverwertung. Dadurch bringen sie die Wirtschaftlichkeit mit in Ihren Betrieb!

 

 


Schweizer Genauigkeit und Qualität - ISO 9002 Zertifiziertes Viehhandelsunternehmen

Schweizer Qualität auch im Viehhandel / Viehexport

 

Die Schweiz steht für Genauigkeit, Qualität und TOP Service! Das gilt auch in Bezug auf den Viehhandel. Durch unser Netzwerk sind wir in der Lage, innert kurzer Zeit genau nach Vertragsvorstellung eine Zuchtabteilung der gewünschten Zuchtrinder zusammenzustellen.

Mit der Erfahrung im Inland-Viehhandel wie auch auf den Internationalen Märkten sind wir einen hohen Standard gewohnt und gehen auf alle Kundenbedürfnisse ein.

Die Internationalen Dokumentationen für grenzüberschreitenden Viehhandel / Viehexport werden ständig auf den neusten Stand gebracht. So gewährleisten wir, dass es zu keinen Verzögerungen kommt.


Internationaler Viehexport

Globalisierung im Viehhandel


Auch hier kommen wir in eine neue Ära. Als Weideland Schweiz sind wir bekannt für wirtschaftliche Zuchtrinder, die in der EU gefragt sind. Je länger je mehr wächst der Bekanntheitsgrad der Schweiz - dazu haben die internationalen Viehschauen wie Cremona 2010 und Rotholz 2009 viel beigetragen. Bei diesen Ausstellungen wurden die Länder Frankreich, Österreich, Deutschland und Italien klar deklassiert.

LKW mit Zuchtrinder

Wir bieten die Plattform von Zuchtrindern für den Osten. Wir sind bestrebt, die richtigen Zuchtrinder für Sie zu finden und sie mit Ihnen zu selektionieren.

Zielländer von Viehlieferungen sind:

Russland, Usbekistan, Georgien, Ungarn, Bosnien, Kosovo bis hin zu den bekannten Viehimport-Ländern wie Italien, Spanien und Portugal.

Netzwerkpartner fungieren in vielen Ländern des Ostens.

 


Seuchenstatus

Höchster Seuchenstatus der Rinder in der Schweiz

 

Die Schweiz ist offiziell amtlich frei von Maul- und Klauenseuche, Lungenseuche, Brucellose, Tuberkulose, Enzootische Leukose der Rinder, IBR-IPV, BVD CH-Sanierungsprogramm ist abgeschlossen.


Offizielle BVET-Seite mit der Bestätigung der Seuchenfreiheit


Viehzuchtland Schweiz

Top-Genetikpool und Leistungssicherheit

 

Als Ursprungsland von Braunvieh und Simmentalter verfügt die Schweiz über einen grossen Genetikpool für die Selektion von Zuchtrindern. Die Tiere sind einem strengen Linearen System der Beurteilung unterstellt. Es werden jedes Jahr 40`000 Erstkalbinnen linear erhoben. Diese Daten werden erfasst und dienen der Nachzuchtbeschreibung der Zuchtbullen. Dies wirkt sich intensiv auf den Zuchtfortschritt aus und verkürzt diesen enorm. Rund 400'000 Herdebuchtiere der Rassen Braunvieh, Original Braunvieh, Simmental, Swiss Fleckvieh, Red Holstein, Holstein, Montbéliarde und zahlreichen Fleischrassen wie Angus, Limousin und Charolais sind erfasst.

 

Hier geht`s zum Rassenkatalog

KB

Künstliche Besamung

Im Genetikmarkt ist die Schweiz mit ihrem Status führend. 2009 wurden beim Braunvieh 85% mit Samen vom Inlandmarkt besamt. Gleichzeitig wird jede dritte Samendose auf den ausländischen Märkten abgesetzt.

Die Schweizer Zucht kann sich international sehen lassen. Bei den Hauptausstellungen der Rassen Holstein, Red Holstein und Braunvieh konnten sie in den Ausstellungen Cremona und Verona abräumen und die Missen stellen.

In die Entwicklung der genomischen Selektion wird von den Zuchtverbänden rege investiert. Dies wird der nächste Schritt sein um sich auf dem Weltmärkten zu behaupten.

Grunddaten Schweiz

Wo liegt die Schweiz? Kurz und knapp das Wichtigste!

 

Die Schweiz als Alpenland in der Mitte der EU

Einige Eckdaten

Schweizer Kreuz

Sprachen:

  • Deutsch (63,7 %)
  • Französisch (20,4 %)
  • Italienisch (6,5 %)
  • Rätoromanisch (0,5 %)

Hauptstadt: Bern

Fläche: 41285 km²

Einwohnerzahl 7`785`800 (Stand 2009)

Bevölkerungsdichte: 182 EW/km²

Währung: Schweizer Franken (1 Franken = 100 Rappen )

 

Gründung: 1291

Staatsfeiertag: 1. August

Schweizer Karte mit umliegenden Länder

Zeitzone: UTC + 1 MEZ  -- UTC + 2 MEZ (März-Oktober)

Int. Kennzeichen: CH

Internet: TLD .ch

Telefonvorwahl:  +41

Nachbarstaaten:

  • Nördlich - Deutschland
  • Östlich - Fürstentum Liechentenstein und Österreich
  • Südlich - Italien
  • Westlich - Frankreich

Keine News in dieser Ansicht.

Menü

Kontakt

VIMEX AG
Postfach 67
CH-9477 Trübbach

Tel: +41 (0)79 416 00 00

info((@))vimex.ch

 

Kontaktformular

RUSSIA

Для наших русских клиентов

Интернациональная зона VIMEX AG.

Здесь реле!